Er kündigt sich an, per Telefon. Niemand kennt ihn und doch ist es, als hätten alle nur auf ihn gewartet. Er ist sympathisch, nett, gutaussehend, the American.
Dann ein Telefon, er muss weiter. Keiner weiss wohin. Er hinterlässt einen aufgeräumten Plot, vielleicht eine Träne. Nein, Wunder hat er keine vollbracht, doch haben sich neue Wege aufgetan, die Sturheit des täglichen Trotts ist einer Hoffnung auf eine neue Zukunft gewichen.

Wünschen wir uns nicht alle einen "American", der in unserem festgefahrenen Leben ein wenig Ordnung bringt?